Am Samstag, den 10.02.18 fand in der Dreifelder-Sporthalle in Lauchhammer das zum 19. Male ausgetragene Hallenfußballturnier um den INTEGRA-Cup für Menschen mit Behinderung statt. Es nahmen 6 Teams aus Sachsen und Brandenburg teil. Das Turnier endete mit einem überraschenden Ausgang. Obwohl beim VfB-Team gleich 4 Stammspieler krankheitsbedingt ausfielen, gewannen die Weißwasseraner das Turnier. Die eingesetzten Spieler kämpften vorbildlich, zeigten sehenswertes Kombinationsspiel, setzten die Taktik diszipliniert um und kamen so letztendlich verdient zum Turniersieg. Der Jubel und die Freude der Weißwasseraner war riesengroß, als ihnen der Wanderpokal übergeben wurde. Diesen hielten sie nach sechsmaliger Teilnahme am INTEGRA-Cup zum ersten Male in ihren Händen. Bei den Begegnungen Jeder gegen Jeden mit einer Spielzeit von 12 Minuten gab es für das Team des VfB Weißwasser folgende Ergebnisse: 6:0 gegen Lauchhammer, 2:1 gegen Cottbus, 2:0 gegen Hoyerswerda, 3:1 gegen Senftenberg II. und 4:1 gegen Senftenberg I. Für den VfB Weißwasser / Lebenshilfe Weißwasser waren im Einsatz: Sebastian Prohl ; Marcel Schenk; Marcel Knobelsdorf; Enrico Barth; Andreas Müller; Stanley Schirpke; Mario Grabsch; Trainer: Bernd Höhne; Betreuer: GF der Werkstätten Sascha Melcher

 

Abschlusstabelle
Tore Punkte
   
1. Weißwasser 17 : 3 15
2. Senftenberg II. 11 : 7 12
3. Cottbus 9 : 7 7
4. Senftenberg 11 : 10 7
5. Hoyerswerda 2 : 8 3
6. Lauchhammer 3 : 20 0

 

2018.02.11. Integra Cup